16.08.2018

Grafik Designerin Ana Gudino Aguilar, oder: Diesseits des Tellerrandes liegt das Gute doch so nah

Es ist saucool, dass man heutzutage durch das Internet und soziale Netzwerke gefühlt die ganze Welt betrachten, nutzen und anfunken kann. Mir persönlich ist es aber enorm wichtig, nicht nur die weite Welt, sondern vor allem den eigenen Umkreis im Blick zu behalten - sowohl im privaten Rahmen, als auch beruflich. Ich arbeite unglaublich gerne mit den wunderbaren Menschen aus dem Viertel und der Stadt zusammen und liebe es, neue Leute kennenzulernen und eine der vielen fantastischen Locations zu nutzen, die mir auch privat besonders am Herzen liegen.
Hier und heute möchte ich Euch gerne eine Kollegin aus der Stadt vorstellen, die nicht nur supernett ist und eine wunderbar positive Aura ausstrahlt, sondern darüber hinaus großartige Arbeiten für Ihre Kunden erstellt und mich mit ihre Werken ein ums andere Mal begeistert und vom Hocker haut!



Die Rede ist von Ana Gudino Aguilar, ihres Zeichens Grafikdesignerin, Illustratorin, Stepptänzerin und Düsseldorferin mit mexikanischen Wurzeln, die auch in ihre Gestaltung und in ihren Tanz mit einfließen. Ich hatte die wunderbare Gelegenheit, Ana für ein kleines Shooting vor die Linse zu bekommen und freue mich riesig, Euch heute ein paar Ergebnisse zeigen zu können.

Auch wenn die Location auf den Bildern nicht im Mittelpunkt steht, liebe ich sie sehr und habe mich unglaublich gefreut, die fantastische Casita Mexicana in Unterbilk nutzen zu dürfen. Wer auf tolles mexikanisches Essen, leckeres Bier und Tequila steht, muss die Casita unbedingt antesten - Ambiente, Essen, Trinken, hier passt alles!!


Schaut Euch mal auf Anas Homepage um, es lohnt sich! Und für die Casita noch ein Tipp: Die Quesadilla sind einfach himmlisch ;)

Nein, dies ist keine Werbung! Ich bekomme kein Geld, es winkt kein gratis-Logo und ich habe auch keine Flasche Tequila in meinem Schrank stehen, die dort auf magische Weise aufgetaucht ist! Ich schreibe einfach gerne über Menschen und Orte, die mir auffallen, die hängen bleiben und die ich sehr mag.



Es muss nicht immer weit jenseits des Tellerrandes sein, denn in der Nähe gibt es so viel tolles zu entdecken!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen