20.11.2014

Lensbaby Spark Special Edition - Cooler Look mit Ausschussgefahr

Heimisches Stillleben
Ein neues Spielzeug will getestet werden und so wird gerade das Lensbaby Spark Special Edition kräftig ausprobiert. Eines kann man schon einmal glasklar sagen: Spaß macht das Teil auf alle Fälle!

Bei Offenblende (f/2) ist es allerdings bei meinem Privat-Equipment (Canon EOS 550D) durch den kleinen Sucher wirklich schwierig, den richtigen Fokus zu treffen. Da heißt es jede Menge Übung und mit Magnetplättchen vielleicht dann doch die Blende ab und an etwas weiter schließen, damit der Ausschuss nicht zu hoch wird. Tja, irgendwann heißt es dann doch Vollformat, wenn der Geldbeutel es zulässt...

Der Look ist allerdings wirklich cool und bringt - sparsamer Gebrauch einmal vorausgesetzt - in den richtigen Situationen genau den richtigen Zunder in die Bilder. Auch die Effektblenden, die in dem Set mit dabei sind, haben ihre Daseinsberechtigung und eine ganz eigene Bildwirkung. Ich bin sehr gespannt auf den ersten Portraiteinsatz, denn dafür habe ich die kleine Quetschgurke das feine Objektiv eigentlich ins Haus geholt!

Düsseldorf
Noch ein kleiner Satz zum Lensbaby-Shop: Sehr nette und unkomplizierte Leute dort, auch wenn DPD eine Menge rumgemurkst hat (vier Zustellversuche hat es gebraucht, Menschenskinder, mehr als flüssig!) stand das Shop-Team mit Rat und Tat zur Seite, so mag ich das! Bei Amazon sucht man die Special Edition derzeit eh noch vergebens, dort gibt es weiterhin lediglich die Standard-Version mit Blende f/5,6.

Wie ist es mit Euch, mögt Ihr den Lensbaby-Look, oder seid Ihr knallharte Gegner?


Übertriebene Unschärfe






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen